"Für manche Dinge ist Erfahrung die einzige Sprache und manche Erfahrung lässt sich einfach nicht in Worte übersetzen."

-Tom Brown Jr.

Wir sind ein Netzwerk von neun Südtiroler WildnispädagogInnen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, anderen positive Naturerfahrungen zu ermöglichen. Gemeinsam bringen wir über 50 Jahre Erfahrung mit, welche wir seit 2014 in "Sein Mer" bündeln. 

Alle Mitglieder haben individuelle Schwerpunkte und bieten unterschiedliche Formate wildnispädagogischer Projekte an. Wir arbeiten mit Kindern ab dem Kindergartenalter, Jugendlichen, Erwachsenen und Familien. In Workshops, Kursen und Freizeitprogrammen können die TeilnehmerInnen im "wilden Draußen" praktische Erfahrungen sammeln. Unsere Themen reichen von Wildnisküche über Feuermachen, Spurensuche und Orientierung bis hin zu Übernachten in der Wildnis und vielem mehr. Wir bilden uns stetig weiter und erweitern dadurch kontinuierlich unser Repertoire.

Hier stellen wir uns mit unseren Schwerpunkten vor. Auf Anfrage können gerne individuelle Projekte entwickelt werden. Für Angebote und Termine klicken sie hier.


    "Mitakuye Oaysin" - Ich bin in Allem und Alles ist in mir

 "Mitakuye Oaysin" - Ich bin in Allem und Alles ist in mir

Alex Dangl, Auer

Jugendarbeiter/ Intervent in Therapie Social (Charles Rojzman)/ Symposiumleiter zur Bildung für nachhaltige Entwicklung/ Rausch- und Risikokompetenzen/ Wildnispädagoge/ Sexualpädagoge/Schwitzhüttenleiter
Zielgruppen: Kinder/Jugendliche/Erwachsene/Männer
Schwerpunkte: Kreiskultur/Initiations- und Ritualarbeit
Angebote: Halbtages- und Tagesseminare

Alex Dangl
aledangl71@gmail.com


   "Tanze, als würde dir niemand zusehen. Liebe, als wärst du nie verletzt worden. Singe als würde dir niemand zuhören" 

"Tanze, als würde dir niemand zusehen. Liebe, als wärst du nie verletzt worden. Singe als würde dir niemand zuhören" 

Helga Eisenberger, Meran

Tanz & Körperarbeit/Natur & Wildnispädagogik
Der Tanz und die Natur faszinieren mich seit meiner frühesten Kindheit. Ich lebe auf einem schönen, natürlich belassenen Stückchen Erde in Meran, wo im Mai der Holunder blüht und sich auch mein Lieblingstier, die Katze, noch frei im Garten bewegen kann. 
Zielgruppen: Interessierte Menschen jeder Altersstufe
Schwerpunkte: Kräuter & Pflanzen/Wildnisküche/Sagen und Kultplätze/Ritualarbeit/Tanz & Yoga
Angebote: Wanderungen, Halbtages- und Tagesseminare

Helga Eisenberger
helga.holle@gmail.com

www.tanzschule-swing.it


   "Jeder Samen braucht seine Zeit zum Keimen."

"Jeder Samen braucht seine Zeit zum Keimen."

Verena Ladstätter
verenaladstaetter@hotmail.com

 

 

  

Verena Ladstätter, Olang

Dipl. Pädagogin Montessori/Wildnispädagogik/Junglandwirtin
Ich lebe und arbeite auf einem Bauernhof, umgeben von Wiesen und Wäldern, Insekten und Vierbeinern- die mich jeden Tag aufs Neue faszinieren. Ich liebe es mich nach dem Jahreskreislauf der Natur zu orientieren und der respektvolle Umgang mit Pflanzen, Tieren und Menschen und die Dankbarkeit gegenüber der Mutter Erde sind dabei selbstverständlich.
Zielgruppen: Kinder 3-10/Erwachsene
Schwerpunkte: Tiere & Spuren/archaisches Feuermachen/Wildnisküche/Kräuter & Pflanzen/Wanderungen/Kreatives/Schule am Bauernhof
Angebote: Ein- und mehrtägige Projekte, Feriencamps


   "Das wirkliche  Wunder besteht nicht darin, über das Wasser oder durch die Luft zu schreiten. Es besteht ganz einfach darin über diese Erde zu gehen."

"Das wirkliche  Wunder besteht nicht darin, über das Wasser oder durch die Luft zu schreiten. Es besteht ganz einfach darin über diese Erde zu gehen."

Ingrid Sinn, Leifers

KinderGärtnerin/KräuterFrau/FeuerDrachin
Zielgruppe: Kinder 3-8/Familien & Eltern/pädagogische Fachkräfte/Frauen/Wildnisbegeisterte
Schwerpunkte: Wahrnehmung & Verbindung/Basteln & Werken/archaisches Feuermachen/Kräuter & Pflanzen/Wildnisküche/Jahreskreisfeste
Angebote: Tages- und Wochenendseminare, Abendveranstaltungen

Ingrid Sinn
ingrid.sinn@alice.it


   "Die Natur findet immer ihren Weg."

"Die Natur findet immer ihren Weg."

Hannes Waldner, Meran

Jugendarbeiter/Erfahrungs- & Wildnispädagoge/Genießer & Kreativer/Beobachter & Querdenker/verspielter Tausendsassa/Menschenfreund/Vater, Pate & Mann
Menschen jeden Alters zu begegnen, ein Stück zu begleiten und ins Gespräch zu kommen ist das beglückende an meiner Arbeit. Ich freue mich jedes Mal, wenn ich und meine Teilnehmer reicher nach Hause gehen, als wir gekommen sind. Reicher an Gedanken, Begegnungen und Erfahrungen. Das treibt mich an. 
Zielgruppe: Kinder & Jugendliche 8-18 /Erwachsene/Familien/ Pädagogische Fachkräfte/Teams/Männer
Schwerpunkte: Wahrnehmung/archaisches Feuermachen & Handwerk/Wildnisküche/Tiere & Spuren/Orientierung/Natürliches Spiel/Ritualarbeit & Initiation/Solozeiten & IntentionWalk
Angebote: Ein- und mehrtägige Seminare & Projekte/Feriencamps & Fahrten im In- und Ausland

Hannes Waldner
info@waldnerhannes.it


www.waldnerhannes.it

 
    “Gemeinsam zum Wohle aller Lebewesen“

“Gemeinsam zum Wohle aller Lebewesen“

Manuel Alexander Engl, 

Kinderpfleger/Wildnispädagoge/Tierfreund/Veganer/Mitarbeiter in der Sozialgenossenschaft FRITZ
Zielgruppe: Kinder/Jugendliche/Erwachsene/Menschen mit besonderen Bedürfnissen
Schwerpunkte: Feuer machen/Wildnisküche/ Wahrnehmung schulen/ Landart/ Übernachten in der Wildnis
Angebote: Tages- und Abendseminare/ Wildniswochenenden


Manuel Alexander Engl
manuel.alexander.engl@gmail.com

 
   "Mutter Natur spiegelt uns wortlos unsere Befindlichkeit wider & in ruhender Akzeptanz nimmt sie uns auf in ihren Schoß der weichen Mächtigkeit. Demut und Achtsamkeit zeigen uns den Weg. Kraft und Sanftmut erweckt sie in uns"

"Mutter Natur spiegelt uns wortlos unsere Befindlichkeit wider & in ruhender Akzeptanz nimmt sie uns auf in ihren Schoß der weichen Mächtigkeit. Demut und Achtsamkeit zeigen uns den Weg. Kraft und Sanftmut erweckt sie in uns"


Kornelia Stuffer, Brixen

Grundschul- und Sportlehrerin/Motologin/Psychomotorikerin im präventiv- pädagogischen und therapeutischen Bereich/ 2 Jahre Shiatsustudium/Wildnispädagogin/ Mitbegründerin des Waldkindergartens „Wurzelnest am Hof“ bei Brixen- Südtirol/ i. A. in Achtsamkeitsmassage.
Mein Herzensanliegen: Ich möchte Kindern und/oder Eltern mit Kindern praktisch erfahrbar machen, dass die Natur und wir Menschen ein Teil vom GROßEN GANZEN sind
Zielgruppe: Kinder von 4-11, Familien
Schwerpunkte: Wahrnehmung/Spiel/Kreatives/ Orientierung/Entspannung/archaisches Feuermachen/Tiere & Spuren/Bäume/Gemeinschaft & Kommunikation, auch mit Tieren
Angebote: mehrtägige Projekte im Jahreskreis/ Sommerwochen in Begleitung mit Hündin Yuna

Kornelia Stuffer
korneliastuffer@gmail.com

 
   "Ich kann dir nur eins sagen: Wenn die Natur zu dir durchdringt, dann lässt sie dich nicht mehr los. Sie dringt bis zu deinem Kern vor - bis du wieder du bist und mit der Natur in Einklang schwingst."

"Ich kann dir nur eins sagen: Wenn die Natur zu dir durchdringt, dann lässt sie dich nicht mehr los. Sie dringt bis zu deinem Kern vor - bis du wieder du bist und mit der Natur in Einklang schwingst."

Katrin Kasseroler, Brixen

Das was ich mache,  mache ich mit ganzem Herzen; als Katrin/Mutter/Lehrerin/Wildnispädagogin/Alpine Kräuterfachfrau/Naturprozessbegleiterin
Im Einklang mit meiner Bestimmung hier auf Erden zu wirken.
Zielgruppen: Kinder/Jugendliche/Familien/pädagogische Fachkräfte/Mädchen/Frauen

Schwerpunkte: archaisches Feuermachen/Wildnisküche/Kräuter & Pflanzen/Kreatives/Naturkosmetik/Ritualarbeit & Initiation
Angebote: halb- und ganztägige Seminare/Wochenendseminare

Katrin Kasseroler
katrinkasseroler@yahoo.de


 

Evelyne Maria Piergentili, Mals

In der Natur bin ich zu Hause, dort fühle ich mich verbunden, mit mir selbst und Allem rund herum. Sie erschließt einem den Zugang zu den eigenen Talenten. Auf diesem Weg möchte ich euch begleiten bzw. dorthin zurückbringen.
Zielgruppen: Kinder/Jugendliche/Erwachsene/Familien/Mütter & Kinder/Einzelpersonen
Schwerpunkte: archaisches Feuermachen/Ritual- & Frauenarbeit/Naturcoaching/Gemeinschaft & Verbindung/Survival
Angebote: Ein- und mehrtägige Seminare und Projekte/ Feriencamps

Evelyne Maria Piergentili
evelyne@aol.it

Im Kreis verbunden - im Netz verwoben

Wir sehen uns auch als Hüter und Vermittler von Kreiskultur und des Netzwerkgedankens. Alles ist mit allem verbunden! Um eben diese Verbundenheit zu spüren und zu pflegen, organisieren wir drei- bis viermal im Jahr unsere Vernetzungstreffen. Wir nehmen uns zwei bis drei Tage Zeit für Austausch, Kreiskultur, persönliche Rückbindung an die Natur, inhaltliche Weiterbildung, gegenseitiges Feedback und gemeinsame Projektplanung. Wir treffen uns um zu erzählen und zu lauschen; ganz einfach um zu sein und sein zu dürfen – „Sein mer“ eben. Bei unseren Netzwerktreffen heißen wir auch gerne Gäste willkommen, die uns und unsere Arbeit kennenlernen möchten. Nähere Infos dazu beim Organisator des jeweiligen Treffens (siehe Termine).